Modesty Blaise. Die Lady läßt es blitzen by Peter O'Donnell, Photo Cover

Posted by

By Peter O'Donnell, Photo Cover

Show description

Read or Download Modesty Blaise. Die Lady läßt es blitzen PDF

Best german_2 books

Extra info for Modesty Blaise. Die Lady läßt es blitzen

Example text

Garcia ging im Büro auf und ab, die Hände an den Hüften, und schüttelte fassungslos den Kopf. »Aber welches Wachs! Er ist natürlich verrückt. Total ausgeflippt. « »Der ausschlaggebende Punkt ist der, daß er es getan hat«, antwortete Modesty sanft. « Garcia zuckte die Achseln. »Es gibt keinen anderen, Mam’selle. Es wäre wirklich schwierig, jemanden zu finden, der eine solche Aufgabe im Alleingang bewältigt. « Wieder sah Danny Chavasse in ihren Augen etwas, das beinahe einem Lächeln gleichkam, und wieder wunderte er sich.

Seine Augen waren offen und voller Angst. Willie lenkte den Strahl der Taschenlampe auf sein eigenes Gesicht und flüsterte: »Ich bin ein Freund aus England. « Der Mann nickte schwach, und in seinen schmerzgequälten Augen standen noch immer Angst und Mißtrauen. Das Licht ging aus, und die flüsternde Stimme sprach aus dem Dunkel: »Modesty Blaise hat mich geschickt, um Sie zu holen. « Mehrere Sekunden verstrichen. Die Pritsche knarrte. 31 Dann hörte man ein unterdrücktes Schluchzen, und Wei Lu stöhnte: »Ich … kann nicht.

Modesty Blaise zuckte die Achseln. »Wir werden sehen. Das ist noch nicht spruchreif, und du bist noch lange nicht zu alt, Garcia. Gibt es sonst noch etwas bezüglich Garvin? « Garcia sagte: »Es gibt keinen weiteren Kommentar, was Garvin betrifft – oh, abgesehen davon, daß ich ihm sagen werde, daß er Sie nicht mit Prinzessin ansprechen soll. « 48 Modesty Blaise nahm die Elfenbeinbrosche mit ihrem Siegel in die Hand und betrachtete sie abwesend. »Nein, mach das nicht«, sagte sie schließlich. »Er hat weiß Gott genug getan, um ein kleines Privileg in der Organisation zu verdienen.

Download PDF sample

Rated 4.11 of 5 – based on 7 votes