Heizen mit Holz in allen Ofenarten by Hans-Peter Ebert

Posted by

By Hans-Peter Ebert

Show description

Read or Download Heizen mit Holz in allen Ofenarten PDF

Best german_2 books

Extra resources for Heizen mit Holz in allen Ofenarten

Example text

Das Holzfeuer reguliert seinen Luftbedarf in weiten Grenzen selbständig. Wird weiteres Holz nachgelegt, entwickeln sich Holzgasflammen, diese stoßen durch ihre Ausdehnung den Luftstrom in den Rauchgaszügen und im Schornstein an. Außerdem beschleunigt die Erwärmung des Luftstromes den Rauchgasstrom. Umgekehrt verlangsamt sich der Rauchgasstrom, wenn das Holz entgast und die Rauchgaszüge wieder kühler sind. Trotzdem muß die Luftklappe beim ausgebrannten Ofen geschlossen werden, da sonst der immer vorhandene schwache Naturzug die Ofenzüge auskühlt.

Ein eigener Schornstein ist erforderlich für offene Kamine, Kaminöfen und Anlagen über 20 kW Gesamtnennwärmeleistung. Naturzug. Das Holzfeuer reguliert seinen Luftbedarf in weiten Grenzen selbständig. Wird weiteres Holz nachgelegt, entwickeln sich Holzgasflammen, diese stoßen durch ihre Ausdehnung den Luftstrom in den Rauchgaszügen und im Schornstein an. Außerdem beschleunigt die Erwärmung des Luftstromes den Rauchgasstrom. Umgekehrt verlangsamt sich der Rauchgasstrom, wenn das Holz entgast und die Rauchgaszüge wieder kühler sind.

Dadurch wird eine zusätzliche dritte Wärmeverlustquelle mit dem Verbrennen zu feuchten Holzes geschaffen. Schließlich verschmutzen die unverbrannten Ruß- und Holzgasebestandteile die Luft unserer Umgebung. Frisches, feuchtes Holz brennt schlecht, qualmt stark, heizt weniger, verrußt Ofen samt Schornstein und belastet die Umwelt. Erst mit dem Trocknen wird aus Holz wertvolles Brennholz. Trocknen von Brennholz Beim Fällen trocknen: Wer sein Durchforstungsholz im Sommer einschlägt, der kann die »Laubtrocknung« (auch »Sauerfällung« genannt) ausnützen.

Download PDF sample

Rated 4.67 of 5 – based on 21 votes