Die Geschichte des Seyns (1938 bis 1940) by ed. P. Trawny

Posted by

By ed. P. Trawny

Show description

Read Online or Download Die Geschichte des Seyns (1938 bis 1940) PDF

Best german_2 books

Extra resources for Die Geschichte des Seyns (1938 bis 1940)

Example text

Diese Gewißheit macht jede Wahrheitsfrage überflüssig und ist selbst in die Auslegung als der höchsten Freiheit gestellt. Denn wiederum – alles, was nicht das Seiende und nur dieses bejaht, gilt als Romantik – Flucht. Und die Seinsvergessenheit lebt so vom Nicht-Verstehen dessen, was sie angeblich überwindet, des Platonismus und seines Grundes. 36 34. Die Überwindung der Metaphysik Der Übergang Der Übergang aus der Metaphysik in das seynsgeschichtliche Fragen ist im Wesen ein Übergehen der Metaphysik in dem Sinne, daß ein Fragen nach ihrer Art nicht mehr möglich ist.

B. im Sinne des »Aphorismus«, den Nietzsche braucht). Das Sagen ist – unerrechenbar wie das Seyn selbst – eine Wesung seiner Wahrheit nach der Art einer Erschweigung des Austrags. Das Sagen berichtet nicht über den Ablauf einer »Geschichte«, in der sich Begebnisse und deren Haltepunkte zusammenfinden. Das Sagen beschreibt nicht Vorhandenes, erzählt nicht Vergangenes und rechnet nicht Zukünftiges voraus. 30 Nennen wir das Sagen die »Besinnung«, dann meint dieses die Einverwandlung des Menschentums in den »Sinn«, d.

Der geschichtliche Augenblick 1. Was herrscht: die Macht als Diktatur? 2. Wo ist das »Ereignis« und die »Kraft« der Überwindung? 3. Zeigt sich schon eine Wegrichtung? 4. Was heißt Überwindung der »Macht«? Ist das nicht die Erklärung der Ohn-macht zur Wirklichkeit des Wirklichen? 5. Die Beirrung durch die jeweilige »Gegenwart«: a) das Mißvergnügen der Abseitsgebliebencn und Zuspätgekommenen. b) die Eitelkeit der Mitläufer und Bestätigten. c) die Leere der in die Vergangenheit Flüchtigen. d) der Lärm der Dazugehörigen zur Gegenwart.

Download PDF sample

Rated 4.39 of 5 – based on 32 votes