A marginal model approach for analysis of multi-reader by Song X.

Posted by

By Song X.

Show description

Read or Download A marginal model approach for analysis of multi-reader multi-test receiver operating characteristic PDF

Best analysis books

Functional analysis: proceedings of the Essen conference

Those lawsuits from the Symposium on useful research discover advances within the frequently separate parts of semigroups of operators and evolution equations, geometry of Banach areas and operator beliefs, and Frechet areas with functions in partial differential equations.

WiMAX: Technologies, Performance Analysis, and QoS (Wimax Handbook)

Because the call for for broadband providers maintains to develop all over the world, conventional ideas, comparable to electronic cable and fiber optics, are frequently tricky and dear to enforce, particularly in rural and distant parts. The rising WiMAX procedure satisfies the turning out to be desire for top data-rate functions corresponding to voiceover IP, video conferencing, interactive gaming, and multimedia streaming.

Extra resources for A marginal model approach for analysis of multi-reader multi-test receiver operating characteristic

Example text

Russische Besucher kommen wegen der EURO nach Innsbruck und konsumieren in Tirol. Außerdem werden auch Importsubstitutionen (Verzicht inländischer Bewohner auf einen Auslandsurlaub) als Mittelzuflüsse betrachtet (Cobb & Olberding, 2007). (3) Umverteilungen: Dies sind Ausgaben, die aus Österreich stammen und wieder in Österreich zu Einnahmen führen. Der Begriff Umverteilung wird weiter als in seiner üblichen Bedeutung (mit hoheitlicher Macht durchgesetzte Umverteilung von Einkommen und Vermögen) betrachtet und schließt die Umverteilung der Nachfrage bzw.

Da der Time Switcher aber auch ohne die UEFA EURO 2008™ nach Österreich gereist wären, wird er jedoch auch andere touristische Attraktionen aufsuchen bzw. seinen Aufenthalt nutzen, um durch Österreich zu reisen. Der EURO-bezogene Konsum muss dabei von dem „normalen“ Konsummuster getrennt werden, denn dieser wäre auch ohne die UEFA EURO 2008™ in Österreich getätigt worden. Für die Berechnung des Primärimpulses wird daher nur der EURObezogene Konsum berücksichtigt. 36 Wirtschaftliche Wirkungen und Konsumverhalten der EURO 2008 Besucher Casuals (E): Dieser Typ von Besuchern steht für Personen, die ohnehin gerade in Österreich sind und die UEFA EURO 2008™ als eine zusätzliche Attraktion besuchen.

Da die Befragten typischerweise keine Information haben, ob ihre Artikel offiziell von der UEFA sind oder nicht, konnte dieser Unterschied nicht berücksichtigt werden. Daher wurden pauschal 10% von Merchandising Einnahmen abgezogen und nicht in den Gesamtimpuls eingerechnet. 000 Befragten ist die Stichprobe für eine differenzierte Betrachtung der Besucher der UEFA EURO 2008™ vergleichsweise klein. Da sich das Konsumverhalten der Besucher aus verschiedenen Nationen unterscheidet und sich die Nationalitäten der spielenden Mannschaften jeweils überrepräsentativ stark an einem Spielort einfanden, war der konsumtive Impuls bei fast allen Spielen unterschiedlich.

Download PDF sample

Rated 4.28 of 5 – based on 8 votes